Finanz-Abc: Order

Sketchnote für den Begriff Order

Eine Order ist ganz einfach gesagt ein Auftrag zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. In der Regel kann man eine eine Order bei einem Kreditinstitut oder Bank aufgeben. Ender persönlich vor Ort, schriftlich oder mündlich. Jedoch kann man seine Order auch selbst per Onlinebanking bei seiner Depotbank erstellen und elektronisch abgeben.

Für eine Order werden benötigt:

    • die Wertpapierkennung (WKN oder ISIN)
    • die Anzahl der Wertpapiere,
    • den Börsenplatz und
    • eine Verifizierung (z.B. TAN).

Die Order, also der Kauf oder Kauf wird dann entweder über die Börse oder Over-The-Counter (OTC), also direkt zwischen zwei Vertragspartnern, abgewickelt.

Willst Du mehr zum Thema Finanzen wissen, dann folge mir doch gerne auf Instagram. Hier erkläre ich jede Woche einen neuen Begriff aus der Finanzwelt!